Home ] Inhalt ] Suchen ] Feedback ] Gästebuch ]

Diese Internetseite können Sie sich auch downloaden ca. 680kb klicken Sie hier!!!

STOP
Überwachung
Detektive
Die Täter
Erwachsene-Täter
Die Anzeige
Strafgesetzbuch
Präventionskurse
Jugendgerichtshilfe
JGH Dortmund
Schadensersatz

  

Wie werden Erwachsene Ladendiebe bestraft?

Hüftsteak für 500 EURO

Ein 21 jähriger Mann steckt ein Hüftsteak in die Hosentasche.

14 EURO

Ich habe vergessen das Hüftsteak an der Kasse zu bezahlen.

Urteil: Saftige 500 EURO Strafe.

Den größten Anteil der aufgedeckten Diebstähle ist den  qualifizierten  Detektiven anzurechnen, die in den Kaufhäusern auf dem Westenhellweg und Ostenhellweg tätig sind.

Der Einzelhandel hat wohl erkannt, dass der Einsatz guter Detektive nicht nur für das Kaufhaus, sondern auch für die Kunden von Vorteil ist. Auch die Kunden, die ein Kaufhaus besuchen, werden von den Detektiven vor Taschendieben und Belästigungen geschützt.

Aber auch die Technik hat dazu beigetragen, dass der Ladendiebstahl im Einzelhandel in Dortmund 1998 um 5,1% gesunken ist. In NRW ist der Diebstahl sogar um 4,3% gesunken und das ist meiner Meinung nach ein großer Erfolg für den Einzelhandel. 

 

Wer besucht ( ? ) die Kaufhäuser mit der Absicht zu stehlen?

 

Das sind nicht immer Jugendliche und Heranwachsende, sondern es sind auch Erwachsene, die in die Kaufhäuser gehen, um sich  auf Kosten der Unternehmen und Mitarbeiter zu bereichern.

Diese Diebe kommen aus allen Schichten und Gruppen der Bevölkerung. Aber ich stelle häufig fest, dass wir von Erwachsene bestohlen werden, die ein geregeltes Einkommen haben und ihre Wünsche durch Bezahlen der Ware erfüllen könnten.

Der Bettler und der Punk, die in der Innenstadt um eine Mark bitten, gehen nicht in ein Kaufhaus um zu klauen, sondern sie bezahlen die Ware von dem Geld, das wir ihnen in die Hand geben.

Wir Erwachsende sollten nicht immer auf unsere Jugendlichen und Heranwachsende schimpfen, sondern wir sollten uns auch mal an die eigene Nase fassen. Ich erlebe es täglich, wie sich Erwachsene, die beim Ladendiebstahl erwischt werden, im Detektivbüro aufführen und den Kaufhausdetektiven Geld anbieten, um eine Bestrafung zu vermeiden.

Zum starken Anstieg der Ladendiebstähle hat sicherlich auch das gesunkene Unrechtsbewusstsein der Bevölkerung beigetragen.

Unsere Wohlstandsgesellschaft hat sicherlich sowohl zum Anstieg der Gesamtkriminalität als auch zum Anstieg der Zahl der Ladendiebstähle beigetragen.

Wie werde ich als Erwachsender bestraft, wenn ich einen Ladendiebstahl begangen habe?

Ist das 21 Lebensjahr erreicht, so wird man nach dem Erwachsen Strafrecht § 242 Strafgesetzbuch, bestraft.

Ein Ersttäter wird in den meisten Fällen mit einer Geldstrafe bestraft und die Höhe der Strafe, richtet sich nach dem Einkommen. In der Regel wird das Nettoeinkommen durch 30 Tage geteilt und das ergibt einen Tagessatz.

Beispiel:

3.000 € Netto : 30 = 100,00 € (entspricht einen Tagessatz)

Ist der Ersttäter bei der polizeilichen Vernehmung geständig und entschuldigt sich für seine Tat, werden der Staatsanwalt und Richter, so meine Erfahrung, ein mildes Urteil aussprechen.

Ein Wiederholungstäter dagegen, wird die volle Härte des § 242 vom Gericht spüren und er muss sogar mit einem Eintrag ins Führungszeugnis rechnen.  

Der Staatsanwalt und der Richter legen in einer Verhandlung die Tagessätze fest. Wird aber kein Verfahren vom Staatsanwalt eröffnet, bekommt der Beschuldigte einen Strafbefehl, in dem er die zu zahlende Geldstrafe an die Gerichtskasse oder aber an eine soziale Einrichtung zu zahlen hat.

Beispiel:  

Wird ein Ladendieb zu 30 Tagessätzen verurteilt und er bezahlt die Geldstrafe nicht, wird er für 30 Tage eingesperrt.

                     Tagesablauf im Gefängnis

                  6:00 Wecken, anschließend Frühstück auf der Zelle

                  7:00-12:00 Arbeiten in den Arbeitsbetrieben

                  12:00-13:00 Mittagessen auf der Zelle

                  13:00-16:00 Arbeiten in den Arbeitsbetrieben

                  16:00-17:00 Hofgang

                  17:00 Abendessen auf der Zelle

                  bis 21:00 Aufschluss, eventuell Freizeit-/Gesprächsgruppen

                  ab 22:00 Nachtruhe

 

Eine Einstellung ist kein Freispruch!

Als Ersttäter bekommt man keinen Eintrag ins Führungszeugnis und der Arbeitgeber wird vom Gericht nicht informiert.

Hausverbot:

Jeder Ladendieb bekommt vom geschädigten Warenhaus für 1 Jahr in der BRD Hausverbot und er sollte dieses Hausverbot auch ernst nehmen. Wird gegen das Hausverbot verstoßen, muss er mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs rechnen und ist kein Ersttäter mehr 

Ladendiebstahl lohnt sich nicht!

Was wird entwendet:

Hier die Hit-Artikel:

Lebensmittel.....Süßwaren.....Tabakwaren.....Musik und Video.....Parfümerie.....Kosmetik.....Sportbekleidung.....Schreibwaren.....Bücher.....Geschenkartikel.....Software.....Bekleidung.....


 

Zurück Weiter

Copyright © 1998 R.Helbert. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 01. April 2008

EMail an rhelbert@ladendiebstahl.de / rhelbert@t-online.de